01

Ostern 2017

Ostern 2017

01

Arbeitseinsätze 2017

Arbeitseinsätze 2017

Arbeitseinsätze 2017

Wassernetze

Wassernetze

Frohe Weihnachten und
alles Gute für das Jahr 2017

wünschen allen
Gartenfreundinnen und Gartenfreunden

der Vorstand des Kleingartenverein

„Am Lösegraben“ e.V. Taucha

 

KGV „Am Lösegraben“ e.V.  Taucha

Erinnerung

Liebe Gartenfreunde,

bitte die ausgefüllten Belege für Arbeitsstunden

und Elektroverbrauch

bis 01. November 2016 bei ihrem Gartenwart abgeben oder in den Vereinsbriefkasten einwerfen!

 

…………………….

Vorstand

01

Baumfällarbeiten

Gartenverein „Am Lösegraben“ e.V. Taucha

 

Liebe Gartenfreunde,

 

am Samstag den 22. 10. 2016 ab 9.00 Uhr  finden die in der Mitgliederversammlung angekündigten Hilfeleistungen beim Entfernen der großen Nadelgehölze

statt. Die Gartenfreunde, die in ihrem Garten solche Bäume entfernen müssen, aber nicht in der Lage sind dies selbst durchzuführen, bitten wir dies bis zum 15.10.2016 uns schriftlich mitzuteilen und den Antrag in den Vereinsbriefkasten an unserem Vereinshaus einzuwerfen. Diese Maßnahme ist kostenpflichtig, da die hilfeleistenden Gartenfreunde ihre Freizeit opfern und ihre eigenen Geräte dafür mitbringen. Die Höhe der Kosten richtet sich nach dem Umfang der erbrachten Leistungen.

 

 

 

……………

Vorstand

 

Gartenverein

„Am Lösegraben“ e.V. Taucha

 

 Abstellen der Wassernetze

 

vom 28.10. bis 29.10.2016

Bitte sorgen Sie dafür, dass an diesem Tag Ihre Gartentore

nicht verschlossen sind, da wir sonst ihre Wasseruhr nicht ausbauen können. Eventuelle Schäden an der Wasseruhr werden ihnen dann in Rechnung gestellt.

……………

Vorstand

 

Mitgliederversammlung mit Gartenfest 2016

Mitgliederversammlung mit Gartenfest 2016

01

II. Arbeitseinsätz 2016

Gartenverein „Am Lösegraben“  e.V. Taucha

ARBEITSEINSÄTZE   2016-2

 

Für das Jahr 2016 wurden für jeden Garten 6 Pflichtstunden festgesetzt.

Samstag, der 16.07.2016 9°° bis 12°° Uhr
Samstag, der 13.08.2016 9°° bis 12°° Uhr
Samstag, der 17.09.20169°° bis 12°° Uhr

Folgende Arbeiten sind geplant:

  • Aktuelle Arbeiten gemäß Einsatzleiter
  • Mehrfaches Rasenmähen auf dem Gemeinschaftsplatz und den Leerärten
  • Heckenschnitt und Unkrautentfernung rund um den Gemeinschaftsplatz nach Erfordernissen.
  • Vereinshaus streichen
  • Gartenbänke streichen
  • Heckenschnitt allgemein an den Außenhecken
  • Allgemeine Pflegearbeiten in den Leergärten Nr. 30 und 68
  • Erhaltungsarbeiten am Kompostplatz
  • Ausbessern der Straße am Parkplatz
  • Am Zählerhaus Türe gangbar machen und streichen

 

Gegebenenfalls werden einzelne Gartenfreunde für bestimmte Arbeiten direkt angesprochen.

Selbstverständlich ist es auch dieses Jahr möglich die Arbeitsstunden an anderen Terminen in Abstimmung mit den zuständigen Gartenwarten oder dem Vorstand durchzuführen.

Verantwortliche Ansprechpartner für diese Arbeiten sind der Vorstand und die Gartenwarte

Gärten 1 bis 13 Gfd. D. W.
(Garten Nr. 4)
Gärten 14 bis 31Gfd. R. R.
(Garten Nr. 16)
Gärten 32 bis 49Gfd. H.-J. K. (Garten Nr. 32)
Gärten 50 bis 71Gfd. G. W. (Garten Nr. 50)
Rasenmäher und
Freischneider
Gfd. D.F.(Garten Nr. 33)

 

Die Abrechnung erfolgt auf der mit der Jahresrechnung übergebenen Liste.

Die geleisteten Arbeiten müssen vom Gartenwart oder einem Vorstandsmitglied bestätigt und abgezeichnet werden.

Am Jahresende nicht geleistete oder nicht abgerechnete Pflichtstunden werden mit dem in der Mitgliederversammlung beschlossenen Stundensatz von
12,50 € in Rechnung gestellt.

 

 

…………

Vorstand                                                            Taucha, der 20. Juni 2016

01

Mitteilung

Mitteilung

 

zur bevorstehenden Begehung unserer Gartenanlage durch die zuständige Landesbehörde zur Gewährung der kleingärtnerischen Gemeinnützigkeit.

Gemäß Schreiben des Kreisverbands Leipzig der Kleingärtner Westsachsens e.V. findet diese Begehung am    Mittwoch, den 11. Mai 2016    statt.

Bei der letzten Begehung unserer Anlage durch die Anerkennungsbehörde am 04.05.2011 wurde uns bestätigt, dass unsere Anlage einen gepflegten Gesamteindruck hinterlässt. Trotzdem wurden   einige Empfehlungen zur Verbesserung angemahnt.

Wir möchten unsere Gartenfreunde noch auf einige Besonderheiten bei der Begutachtung der Prüfungskommission zur gärtnerischen Nutzung hinweisen.

Hier gilt vereinfacht die Regel: Ein Drittel Bebauung, ein Drittel Freizeit und ein Drittel aktive gärtnerische Nutzung.

Von der Landesbehörde wurde weiterhin auf Gehölze aufmerksam gemacht, die nicht dem Charakter von Kleingärten entsprechen. Dies sind im Besonderen Nadelbäume jeder Art,

Parkgehölze, Haselnusssträucher, Wachholder u.ä.. Der Anbau dieser Gehölze ist nicht erlaubt. Bei Besitzerwechsel hat der Verkäufer diese Gehölze zu entfernen.

Die Kleintierhaltung gehört grundsätzlich nicht zur kleingärtnerischen Nutzung. Auch das Halten von Hunden und Katzen in KGA ist nicht gestattet.

Maximal erlaubte Heckenhöhen:

  • zu Hauptwegen, zu Nebenwegen und zu sonst.
    Vereinsflächen: 1,2 m
  • an Außengrenzen zu priv. Grundstücken, zu Straßen, zu Feldern und Wiesen: 2,0 m

Am Gartentor oder dem Gartenhaus sollte die Gartennummer angebracht sein.

Außerdem möchten wir sie bitten, ihren Garten in einen gewohnt guten und sauberen Zustand zu versetzen.

 

Taucha, der 10.04.2016

 

……………

Schriftführer

 

 

Nächste Einträge »